Medienerziehung – Unterrichtsentwicklung mit Medien

Bis heute wird von einigen Pädagogen die Sicht vertreten, dass Kinder möglichst lange vom Computer ferngehalten werden sollten.

Inzwischen ist sich jedoch die Forschung einig darin, dass viele gute Gründe dafür sprechen, mit der Medienbildung früh zu beginnen.

Wir stellen hier pädagogische Angebote und Konzepte für die Medienerziehung in der Schule vor:
 
 
  • Computerführerschein in der Grundschule als Möglichkeit der Medienerziehung.
  • Arbeit mit Suchmaschinen im Unterricht: Informationen suchen, finden, sammeln und  bewerten.
  • Es gibt nicht nur Powerpoint! Andere Möglichkeiten der Bearbeitung, Strukturierung und Präsentation von Informationen.
  • eTwinning – Information und Beratung von Schulen über Projekte im Rahmen der Aktion eTwinning.

  • Arbeit mit Antolin, Zahlenzorro und Co.: Möglichkeiten des Forderns und Förderns in der Grundschule/Sek. I
  • Arbeit mit Gimp! im Kunstunterricht. Bei Gimp! handelt es sich um ein kostenloses Programm (open Source), das sowohl auf Window als auch auf MacOSX läuft und hervorragende Möglichkeiten zur digitalen Bildbearbeitung und kreativen Erprobung bietet.
  • Erstellen einer interaktiven Schülerzeitung. Mit Hilfe von lo-kompakt oder CMS ist es „kinderleicht“, eine Schülerzeitung zu erstellen und zu pflegen.