Dt. Jugendfotopreis 2016 – Worum geht es?

Der Deutsche Jugendfotopreis hat drei Kategorien. Du kannst bei einer, zwei oder allen drei Kategorien mitmachen, musst aber die Bilder jeweils einer Kategorie zuordnen.

 

1. ALLGEMEINER WETTBEWERB: FREIE THEMENWAHL

Hier sind der Fantasie gar keine Grenzen gesetzt… Es geht ganz einfach um deine besten Fotos. Um Fotos, die dir etwas bedeuten und die du anderen zeigen möchtest. Bilder aus deinem Leben, dokumentarische Beobachtungen oder Inszenierungen. Porträts und Selbstporträts, Freunde, Familienszenen, Partys. Bilder von politischen Ereignissen, vom Landleben und Stadtlandschaften, Bilder voller Action oder über Langeweile.

2. JAHRESTHEMA „SOUND IN SICHT“

Hier dreht sich alles um Musik, Geräusche und Klänge. Um deinen ganz eigenen Soundtrack, übersetzt in die Welt der Fotografie.Künstlerisch, assoziativ oder als eine Fotostory oder Reportage: Die Bühnenshow, der Partysound und die Club-Atmo, dein Lieblingsort, wo du Musik hörst, die Geräusche, die nur du sehen kannst. Mach das, was dich fasziniert und zeig, was Musik für dich und andere bedeutet.

3. „NEXT LEVEL“: IMAGING & DIGITALE FOTOKUNST

Gefragt sind Erkundungen entlang der Grenzbereiche von Fotografie und Design. Umgesetzt als Montagen, Collagen und Bild-Erfindungen. Projekte an der Schnittstelle von Realität und Surrealität, Fotosafaris in Games-Welten oder künstlerisches CD-Artwork für deine Lieblingsband.

© paetowd

zurück